Ircon - Infrarotthermometer Modline 5
  Broschüren und Downloads   Warum Ircon?   IR Wissen   Kontaktieren Sie uns   Sprache ändern
 
Erweiterte Suche  
  Home   Industrieanwendungen   Produkte   Vertriebspartner
Home > Produkte > Punktpyrometer > MODLINE 5 SERIE > Übersicht
Produktlinks
 

MODLINE 5 SERIE

•  Temperaturbereich:
50 bis 3000ºC
Eigenständiger IR-Sensor 
Interne Selbstkalibrierung
Beheizte Detektoren für driftfreie Messstabilität
Durchsichtvisier und optionales Laservisier
Optionaler DWD-Detektor zum Erkennen verschmutzter Messfenster
Ferneinstellung der Emissivität- oder des E-Slope
Zwischen ºC und ºF umschaltbar
Modline 5 IR Sensor
Modline 5 IR Sensor Modline 5 IR Sensor, Bedienfeld Modline 5 IR Sensor mit Fuß
Verwandte Inhalte
Industrieanwendungen
Produktliteratur
Produktliste
Produktbeschreibung

Die Modline® 5 Serie umfasst robuste, eigenständige Infrarotsensoren für ein breites Spektrum von industriellen Temperaturmessanwendungen. Diese Modellreihe ist mit einer Systemstatusprüfung ausgestattet, die kontrolliert, ob der Punktsensor Modline 5, einschließlich des Temperaturdetektors, der Elektronik und sogar der Signalausgabe, den Werkseinstellungen entspricht. Die Systemstatusprüfung läuft kontinuierlich im Hintergrund ab und informiert den Anwender über Störungen im Relais- oder analogen Ausgang.

Der DWD-Detektor der Modellreihe Modline 5 erkennt automatisch Staub, Kondensat und andere Verschmutzungen, die sich auf der Optik absetzen. Er gibt ein Alarm aus, um den Anwender über diese Beeinträchtigungen zu informieren. Im Konfigurationsmenü des Modline 5 können Sie den DWD-Detektor in Abhängig von den Anforderungen Ihrer Anwendung auf einen groben oder feinen Schwellwert einstellen.

Die Ferneinstellung des Emissivitäts- oder E-Slope-Stromeingangs hilft Ihnen auf einfache Weise bei der Regulierung der Emissivitäts- oder E-Slopewerte. Dazu müssen Sie den Sensor nur auf das Messobjekt ausrichten und die Einstellungen an die bekannte Temperatur anpassen. Der Emissionsgrad/E-Slope wird dann automatisch festgelegt, so dass ein langwieriges Ausprobieren entfällt.

Alle Komponenten des Modline 5 wurden für den langfristigen Einsatz unter extremen Umgebungsbedingungen entwickelt und sind in einem abgedichteten, nach IP65 (NEMA 4) geschützten Edelstahlgehäuse untergebracht. Mit einem Durchmesser von unter 5,7cm gehört das Modline 5 zu den leistungsstärksten kleinen Infrarot-Thermometern auf dem Markt.

Konfigurationssoftware ModView

Die Konfigurationssoftware Modview ist Bestandteil des Lieferumfangs eines jeden Modline 5 Sensors. Über eine bidirektionale digitale RS-485-Schnittstelle gewährleistet sie die schnelle Einrichtung und zuverlässige Kommunikation zwischen dem PC und einem Sensor. Sie bietet die folgenden Leistungsmerkmale:

  • Anzeige und Einstellung aller Parameter im gleichen Bildschirm in einem übersichtlichen grafischen Fenster auf dem PC.
  • Speicherung von Konfigurationsdateien für die Einstellung weiterer Modline 5 Sensoren.
  • Trenddarstellung mit grafischer Echtzeitanzeige der Temperaturwerte.
  • Aufzeichnung der Temperaturdaten und Export als CSV-Datei zur Archivierung, Trendanalyse und Berichterstellung.

Modelle und Anwendungen  

Die Produktfamilie Modline 5 beinhaltet die folgenden vier Modelle, darunter auch ein Quotientenpyrometer:

Modele
Wellenlänge
Temperaturbereich
Anwendungen
Modline 52
0,85 - 1,1 µm
500 - 3000°C
Hochtemperaturprozesse: Schmieden, Glühen, Härten und Gießen von Metall
Modline 5R
(Quotientenpyrometer)
0,75 - 1,05 µm
(Zweikanal:
1,0 – 1,1 µm)
600 - 3000°C
Anspruchsvollere Hochtemperaturprozesse: Induktionsheizungen, Vakuum-Öfen, Drehrohröfen, Metallschmelzen, dünne Drähte oder Stäbe
Modline 5G
1,6 µm
250 - 2000°C
Mittlere Temperaturen, insbesondere die Behandlung von Eisen-/Nichteisenmetallen
Modline 56
2,4 µm
50 - 800°C
Ideal für Punktschweißen und Induktionsheizungen sowie Niedrigtemperaturanwendungen wie für Gummi, dicken Kunststoff oder die Beschichtung von kleinen Drähten

Umgebungstemperaturen (Betrieb)
  • Ohne Kühlung: 0 bis 55 °C 
  • Mit integrierter Luftkühlung: 0 bis 105 ºC 
  • Mit integrierter Wasserkühlung: 0 bis 200 °C

Zubehör

Das Zubehör für den Modline 5 erleichtert die Installation und Wartung, erhöht die Sicherheit des Anwenders und gewährleistet die Messgenauigkeit und den Schutz des Sensors unter extremen Umgebungsbedingungen. Neben dem Montagezubehör steht Ihnen folgendes Zubehör zur Verfügung:

  • Digitalanzeige
  • Wasserkühlgehäuse (WJA)
  • Montagewinkel (BMA)

Weitere technische Daten und die Abmessungen entnehmen Sie bitte der Modline 5 Produktbroschüre.

 
 
Fluke Process Instruments | Über Ircon | Stellenangebote | Partner Login
 
Site Map | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Impressum
 
© Ircon, Inc. 2016